Island

Nach einem ruhigen, wenn auch etwas frühen Flug sind wir in Island angekommen. Kein Regen, sogar etwas Sonne. Da meine Kollegin Uschi gerade ein Auto hatte und uns am Flughafen abgeholt hat, sind wir gleich einkaufen gefahren und haben dabei noch zwei frischgebackene (mir bekannte, mind. einen davon) Schulabgänger mitgenommen. Danach sind wir zu ihrer Wohnung gefahren mit Sicht auf das Meer.

Da wir um 3.15 Ortszeit aufgestanden sind, also eine kurze Nacht hinter uns haben, ruhen wir uns nun etwas aus, bevor es dann morgen weitergeht um Land, Leute, v. a. aber Natur zu erkunden.

Island ist natürlich sehr bekannt für seine Wolle, ihr erinnert euch, erst letztes Jahr war Karolina aus Island in der Schweiz und hat einen tollen Rohwollworkshop gegeben.

Trotzdem habe ich etwas zum Stricken mitgenommen, ich will noch mehr Musterproben stricken für den 1 Socke 3 Fersen Workshop im September.

Tomatenferse mit der Hallgrimskirkja in Reykjavik
Tomatenferse mit der Hallgrimskirkja in Reykjavik

Sockenwolle ist dünn, für eine Musterferse brauche ich nicht viel, das ideale Reisegepäck.

Und wer weiss, ich finde sicher zusätzliche Wolle, nicht zuletzt für unsere nordisch/baltische Handschuhworkshops, die im Herbst bei gesponnen & verstrickt stattfinden. Sibylle Mauli wird in die estnische Handschuhtradition einführen und ich in die norwegische. Und evtl. in die isländische, wir sind z. Z. daran, die Workshops zusammenzustellen.

Ob ich aber viel zum Stricken komme, ist fraglich, schliesslich soll v. a. gewandert werden. Und natürlich auch entspannen in den warmen Quellen. Doch heute Abend geniessen wir das trockene Reykjavik.

Bis bald
Sibylle

2 Kommentare bei „Island“

  1. Susanne sagt:

    Wünsche dir ganz schöne und inspirative Tage auf Island. Bin gespannt auf Weiteres.

  2. Sieht gut. Da möchte ich schon lange mal hin. Viel Spass

Kommentare sind geschlossen.