Heisser Sommer – Laange Pause

Bei diesem sehr heissen Sommer haben sogar wir unsere Strickarbeiten ab und zu zur Seite gelegt. Aber wir waren nicht untätig, wir haben uns voll auf das Färben konzentriert. Mittlerweile klebt das Garn nicht mehr an unseren Händen, angefangene Stricksachen wurden fertiggemacht (Blogeintrag folgt) und der Herbst schleicht sich so langsam an. Und schon bald steht die die erste Ausgabe des Swiss Wullefestivals in Zug (link) vor der Tür.

Wir freuen uns, dass wir auch dabei sein können, das wird sicher ein grosses Ereignis (wir waren letztes Jahr an der Textilpiazza und da schlicht überwältigt vom Interesse und Andrang der Leute). Neben einem grossen Markt mit allerlei Fasern und Garnen auch viele Spinn- Strick und Häckelworkshops mit internationaler Besetzung. Mein persönlicher Favoritt ist ja der Hat Design Workshop mit Woolly Wormhead, ich bin ja ein grosser Fan von ihren Mützen. Aber es gibt auch Spinnkurse, diverse andere Strickereien und auch Häkeln kommt nicht zu kurz. Wer sich nicht entscheiden kann – das Festival ist so oder so einen Besuch wert, es ist ja auch sehr schön gelegen.

Wer nicht in die Zentralschweiz kommen kann, der findet uns eine Woche vorher am Kürbismarkt. Am 26. September findet der dritte Saisonmarkt in diesem Jahr statt, wie immer auf dem Matthäusplatz. Viele Kürbisse, und – wie immer an den Saisonmärkten -, viel lokales Handwerk.

Aber genug von Events, in den nächsten Beiträgen möchten wir euch vorstellen, was es denn sonst noch an Neuerungen gibt. Den Anfang macht ein Garn, das ein paar schon kennen, aber noch keinen Auftritt auf der Webseite hat.

Die Zarte

 

Tada Die Zarte, ein dünnes Lace oder fast schon Cobweb Garn aus biologischer Merinowolle (Falkland). Sagenhafte 650m bei 50g, erhältlich in 50g Strangen.

Zum Vergleich unsere bewährte Feine:

Die Feine

Die Zarte ist ideal für federleichte Strickereien. Auch wenn kein original Shetland Garn, eignet sie sich für Shetland Tücher (z. B. aus diesem Buch). Oder für Tücher aus der estländischen Tradition, wie hier in Arbeit:

lilac leaf shawl
lilac leaf shawl aus Knitted Lace of Estonia

Zart ist aber v. a. das entstandene Strickstück, das Garn ist aber erstaunlich widerstandsfähig und reissfest (den Knäuel habe ich mind. schon 3x gewickelt). Und wie man sieht, müssen auch nicht zwangsläufig superfeine Nadeln verwendet werden, ich stricke hier mit Nadeln Nr. 4. Spitzige Nadeln sind allerdings empfehlenswert

Speziell für dieses Garn haben wir auch unsere Farbpalette erweitert. Hints & Tints heissen die vorwiegend neutralen oder zarten Tönen, die auf der Zarte möglichst solid/semisolid angeboten werden.

hints&tints (1)
Proben auf dem Weg zur neuen Farbpalette

 

Das neue Garn ist bald mit den anderen Neuerungen im Shop erhältlich (Update folgt) und natürlich am Kürbismarkt und am Wullefestival!