Formal- und andere Banalitäten

Obwohl wir uns grundsätzlich über jede Garnlieferung freuen, gibt es doch etwas, was der puren Freude im Weg steht. Da Post- und Zollgebühren sehr viel höher sind, wenn man sich die Garne direkt in die Schweiz liefern lässt, nutzen wir die grenznahe Lage und importieren die Ware selbst aus der EU. Leider tönt das viel einfacher als es ist – es gibt nur 2 Zollstationen, die das machen (eine ist der Autobahnzoll), dann muss man vorher eine Zollanmeldung über das Web eingeben. Das wäre ja wunderbar, wenn die Webapp einigermassen benutzungsfreundlich wäre – man muss die Tarifnummern in einer anderen Webapp nachschlagen, dann von Hand eintragen, dito mit den offiziellen Wechselkursen. Wenn man denn endlich geschafft hat, alles anzugeben, so dass man die Anmeldung verschicken kann, druckt man sie gemäss Angaben aus und bringt sie mit. Nur um am Zoll mehr oder weniger freundlich darauf hingewiesen zu werden, dass man sie 2x ausdrucken soll (ich habs kontrolliert – steht nirgends!!)

Aber wie gesagt, die Lieferungen (v. a. diese, da sie nicht nur mehr Garn, sondern andere Garne enthält) sind Grund zur Freude und an guten Tagen kann es durchaus auch amüsant sein, den Weg unter allen Lastwagen und Chauffeuren zu finden und dann interessiert gefragt zu werden, ob das Kosmetika seien, was wir importieren…

Aber nicht nur das steht an, sondern ein Färbewochenende! Und wer liegt flach kurz vorher? Genau. Ich. Also drückt mir die Daumen.

Zum Schluss noch etwas Erfreuliches – unser erstes Strickmuster Erlen wurde innerhalb einer Woche auf Ravelry 160x heruntergeladen… Wir sind gespannt auf fertige Loops.

 

 

 

2 Kommentare bei „Formal- und andere Banalitäten“

  1. mmh… tönt alles etwas misslich, ausser natürlich die vielen interessentinnen für den loop.
    gute besserung !
    🙂

  2. naja, also eigentlich sollte es kein allzu negativer Beitrag werden – die ganze Zollgeschichte hat durchaus auch ihre komischen Seiten – aber wenn ich sehe, wie ineffizient das ganze ist…

    Viel blöder ist aber, dass ich Regula beim Färben im Stich lassen musste 🙁 Aber es geht wieder aufwärts, die Ruhe hat gutgetan. Danke

Kommentare sind geschlossen.